Gartenbau

10 Ideen um deinen Garten schöner zu gestalten.

1. Blumen Blumen und Blumen

Es mag offensichtlich klingen, aber Blumen sind eine der einfachsten und günstigsten Budget-Gartenideen, um deinen Garten zu verschönern. Wenn du dir die Zeit nimmst, Samen, Zwiebeln oder fertig gekaufte Beetpflanzen in Töpfe oder Beete zu pflanzen, wird sich das sicher auszahlen.

Blumen wie Stiefmütterchen, Veilchen und Chrysanthemen kannst du schon für ein paar Euro kaufen. Sie haben das Potenzial, auch im nächsten Jahr wieder zu blühen, wenn du sie richtig pflegst und sie vor Frost schützt. Sie sind auch ziemlich schnell, während Samen etwas mehr Geduld und Vorausplanung erfordern.

Blumen wie Petunien, Nigellas und Sonnenblumen blühen in etwa 60 Tagen. Andere Blumen wie wie Narzissen und Tulpen blühen im zeitigen Frühjahr und sollten im Herbst gepflanzt werden.

Es wird dringend empfohlen, die Anweisungen auf dem Pflanzenetikett oder der Samenpackung zu befolgen, da jede Blume eine andere Art der Pflege benötigt.

2. Pflanzen Sie etwas Gemüse

Obst, Gemüse und Kräuter sind drei weitere (schmackhafte) Dinge, die du in deinem Garten anbauen kannst.

Du brauchst keinen Schrebergarten oder einen riesigen Garten, um dein eigenes Gemüse anzubauen. Viele essbare Pflanzen sind in alten Töpfen mehr als glücklich. Tomaten, Kräuter, Salatblätter, sogar Zucchini und Kürbisse gedeihen im Sommer in großen, mit Kompost gefüllten Töpfen, wenn sie nicht austrocknen. Sie eignen sich perfekt für den Balkon oder einen Garten mit wenig Platz zum Anpflanzen.

Sparsame Gemüsebauern und -bäuerinnen verwenden oft Essensreste, um ihre Gartenprodukte zu erhalten. Samen von Chilis und Paprika können aufbewahrt, eingepflanzt und in frischen Kompost getopft werden. Wenn sie regelmäßig gegossen werden, wachsen sie bei warmem Wetter prächtig.

Im Supermarkt gekaufte Basilikum- oder Korianderpflanzen können ebenfalls zu neuem Leben erweckt werden, wenn sie umgetopft und gut gegossen werden.

Obst und Gemüse sind saisonale Lebensmittel und wachsen nur zu bestimmten Zeiten des Jahres. Um eine Vorstellung davon zu bekommen, wann du das nächste Mal pflanzen und ernten solltest, empfehlen wir dir, einen Gemüsepflanzkalender zu lesen.

3. Mit Töpfen aufpeppen

Du solltest besonders darauf achten, in welche Töpfe du deine Blumen und dein Gemüse pflanzt. Eine weitere preisgünstige Gartenidee, die deinen Garten aufpeppt, sind Blumentöpfe.

Eine sehr einfache Möglichkeit, den Stil deines Gartens zu verändern, sind Pflanzkübel. Sie stehen oft im Schatten der Pflanzen und Blumen, die sie beherbergen, können aber in kürzester Zeit einen großen Unterschied machen und den Raum aufwerten.

Pflanzentöpfe sind eine relativ preiswerte Investition und eine weitere Möglichkeit, Farbe ins Spiel zu bringen.

„Für einen Garten im Landhausstil solltest du Terrakotta, Stein und sanfte Neutraltöne verwenden, da diese das Grün besonders gut zur Geltung bringen. Ein entspanntes Küstenthema kannst du mit metallischen und marineblauen Töpfen schaffen oder mit sonnengelben und kirschroten Töpfen eine lebendige, exotische Stimmung erzeugen.

4. Kümmere dich um deinen Rasen

Es ist sicher, dass die meisten Hausbesitzer ihren Rasen vernachlässigen. Doch mit ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und Liebe zum Detail kannst du den Rasen in deinem Garten zum Strahlen bringen.

Ein üppig grüner Rasen ist oft das Ergebnis von regelmäßigem Mähen, Wässern und speziell gestreuten Saatgut.

Beim Rasenmähen gilt die Regel: Je öfter du mähst, desto besser. Experten mähen ihren Rasen außerdem in beide Richtungen, denn das ist das Geheimnis für ein schöneres Aussehen.

Was die Bewässerung deines Rasens angeht, solltest du reifen Rasen zwischen Juni und September einmal pro Woche wässern. (Das hängt allerdings auch von den Niederschlägen ab). Es ist ratsam, vor dem Mittag zu wässern, damit der Rasen vor dem Abend abtrocknen kann. Im Frühjahr und Herbst muss weniger gewässert werden, und im Winter kannst du ganz auf das Wässern verzichten.

Rasensamen oder Rasennahrung sind eine weitere Möglichkeit, um den Rasen wieder auf Vordermann zu bringen, und sie sind sowohl unglaublich einfach.

Beim Harken deines Rasens werden vielleicht einige kahle Stellen sichtbar, die Aufmerksamkeit brauchen. Hebe die kahlen Stellen mit einer Gabel leicht an und streue etwas Mutterboden oder Kompost darunter. Streue den Rasensamen nach Packungsanweisung aus und bedecke ihn schließlich mit etwas Kompost.  Gieße sparsam mit einer Gießkanne.

5. Unkraut loswerden

Du wirst es dir danken, wenn du dir zehn Minuten Zeit nimmst, um widerspenstiges Unkraut in deinem Garten loszuwerden. Das wird die Fläche erheblich aufräumen.

Du kannst die altmodische Methode anwenden und das Unkraut selbst ausreißen. Aber wenn dein Garten voller Unkraut ist, solltest du dir die körperliche Anstrengung sparen und es mit einer diesen Ideen versuchen:

Essig – Vertreibe Unkraut und Löwenzahn, indem du reinen weißen Essig oder Apfelessig darüber gießt. Das ist perfekt, um Unkraut loszuwerden, das auf deiner Terrasse oder in Ritzen sprießt.

Wodka – Mische 30 ml Wodka mit 2 Tropfen Spülmittel oder Handseife und gib Wasser dazu. Verrühre alles und sprühe es bei direkter Sonneneinstrahlung auf hartnäckiges Unkraut. Der Alkohol in diesem Gebräu bricht die wachsartigen Häutchen der Unkräuter auf, so dass sie austrocknen und absterben.

Mulch – organisch hergestellter Mulch aus Gras- oder Rindenschnitt, Laub oder Stroh kann großzügig auf dem Unkraut ausgebracht werden. Sie halten das Unkraut von der Sonneneinstrahlung ab und verhindern, dass es sprießt.

6. Aufpolstern, neu streichen, verjüngen

Gib alten Gartenmöbeln und Zäunen einen neuen Anstrich.

Neutrale Farben wie Weiß oder Creme heben einen tristen Bereich auf und schaffen ein Gefühl von Raum. Sie eignen sich perfekt für schattige Gärten, da Pflanzen und Blumen vor einem weißen Hintergrund besonders gut zur Geltung kommen.

Weiß ist natürlich nur eine Farbe, die du wählen kannst. Hab keine Angst, etwas zu wagen, um den Garten eindrucksvoll zu gestalten.

Wir empfehlen dir, Gartenfarbe zu verwenden, da sie einen gewissen Witterungsschutz bietet und deinen Anstrich langlebiger macht als ein normaler Eimer Farbe.

7. Reinige deine Terrasse

Das ist wohl eine unserer preiswertesten Gartenideen – manchmal braucht dein Garten nur einen einfachen Frühjahrsputz.

Wenn du eine Betonterrasse hast, solltest du sie mit einem Schlauch oder einem Eimer Seifenwasser und einem Schrubber oder einem guten Besen gründlich reinigen.

Wenn sich der Schmutz nicht lösen lässt, solltest du vielleicht eine Dampfreinigungsmaschine mieten oder den Hochdruckreiniger eines Freundes ausleihen, um ihn zu entfernen. Du wirst überrascht sein, was für einen Unterschied es macht, wenn der ganze Dreck weg ist.

Außerdem solltest du alle Gartengeräte die du längere Zeit nicht verwendest in stabiles Metallgerätehaus verräumen

8. Füge ein Wasserspiel hinzu

Du musst nicht unbedingt die Bank sprengen, um deinen Garten mit einem Wasserspiel zu verschönern.

Mit einem Vogelbad kannst du es ganz einfach halten, oder wenn du dich der Herausforderung stellen willst, kannst du einen Teich anlegen. Er ist überraschend kostengünstig und kann selbst von den schüchternsten Heimwerkern angelegt werden.

„Einen natürlichen Teich anzulegen, ist eines der besten Dinge, die du für deine heimische Tierwelt tun kannst. Ein Teich kann jede Größe haben, sogar so klein wie ein alter Eimer, so dass er in die meisten Gärten passt.

Wenn du deinen eigenen Teich gräbst, brauchst du eine Teichfolie, die es in den meisten Gartencentern zu kaufen gib. Entferne alle spitzen Steine aus deinem Loch, lege die Teichfolie ein und fülle sie mit Wasser. Hebe außen herum einen kleinen Graben aus und stecke die Folie hinein.

Dann bepflanzst du den Außenbereich oder legst große Steine um den Rand, um die Folie zu verstecken. Sorge dafür, dass Wildtiere Zugang zum Teich haben. Du kannst ein Holzbrett verwenden oder einen schrägen Kiesstrand anlegen.

Es besteht kein Zweifel daran, dass Kinder es lieben werden, die Tiere zu fangen, die Teiche anziehen.

9. Beleuchte deinen Garten

Im Hochsommer in den kühlen Abendstunden draußen zu sitzen kann einfach fantastisch sein.

Kerzen, Laternen, Lichterketten und solarbetriebene Lampen gibt es günstig im Internet und in Geschäften und bringen deinen Garten zum Leuchten.

Arrangiere ein paar Laternen kunstvoll auf deiner Terrasse oder wickle ein paar Lichterketten um einen zentralen Baum oder eine Pflanze. Sie sind hübsch und praktisch und du wirst dich für die Investition bedanken, wenn die langen Grillmahlzeiten bis in den Abend hinein andauern.

Du solltest darauf achten diese die Laternen, Lichterketten und was du sonst noch so gekauft hast in Zeiten im dem das Wetter nicht so mitspielt, anständig zu verstauen. Ein Holzgerätehaus für den Garten ist da die genau richtige Wahl.

10. Baue ein Insektenhotel

Ein Käferhotel ist eine geniale, preisgünstige Gartenidee, die du mit Hilfe von neugierigen kleinen Helfern bauen kannst. Die Kinder werden es lieben, sich die Hände schmutzig zu machen und zu sehen, wie sich ihre harte Arbeit auszahlt, wenn der Lebensraum von wilden Tieren bevölkert ist.

Du brauchst eine kleine Holzkiste, die mindestens auf einer Seite offen ist. Wenn du genug Platz hast, kannst du auch ein paar Paletten aufstapeln. Fülle die Lücken locker mit natürlichen Gartenmaterialien wie Ziegeln, Baumstämmen, Moos, trockenem Laub und zerbrochenen Töpfen oder Terrassenplatten.

Die meisten Käfer bevorzugen ein trockenes Zuhause, also stelle es an einen geschützten Ort oder baue ein „lebendes Dach“, indem du ein Stück Rasen ausgräbst und es auf das Hotel legst.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.